Netzwerk Forst und Holz Unterfranken e.V.

 

  • leistungen

Unser Angebot

 

  • Förderung von Kooperationen
    Das Netzwerk Forst und Holz unterstützt die regionale Zusammenarbeit zwischen Holzverarbeitern derselben Stufe (horizontale Kooperation) und über mehrere Stufen der Wertschöpfung (vertikale Kooperation) hinweg. Dabei geht das Netzwerk Forst und Holz auf die Bedürfnisse der einzelnen Partner ein und sucht für jedes Unternehmen die geeignete Möglichkeit Synergien zu schaffen. Beispiele: Einkaufsbündelung, Car-Sharing, gemeinsame Messeauftritte, zentrale Webshops, überbetriebliche Arbeitsteilung
  • Initiierung und Koordination von firmenübergreifende Forschungsprojekten und Produktentwicklungen
    Das Netzwerk Forst und Holz entwickelt Projektideen mit den regionalen Unternehmen weiter, sucht passende Partnerunternehmen und Forschungsinstitute, wirbt notwendige Fördermittel ein und unterstütz bei der Umsetzung des Vorhabens.
  • Organisation von Fachveranstaltungen/Fortbildungen
    Das Netzwerk Forst und Holz organisiert und veranstaltet Betriebsbesichtigungen, Messebesuche, themenbezogene Arbeitskreise, Fachsymposien sowie Forst-, Holzbau-, Möbel und Designertage. Unsere nächste Veranstaltung finden Sie in unserem Terminkalender.
  • Professionelle Öffentlichkeitsarbeit
    Das Netzwerk Forst und Holz gibt regelmäßige Pressemeldungen an Tageszeitungen, Fachzeitschriften, Rundfunk und Lokalfernsehen. Die heimischen Unternehmen werden bei der Öffentlichkeitsarbeit stets einbezogen und bei der eigenen Pressearbeit unterstützt. Damit betreibt das Netzwerk Forst und Holz Bewusstseinsbildung für den Werkstoff Holz in unserer Region.
  • Umsetzung der Marketinginitiative pro Holz Bayern
    pro-Holz„Pro Holz Bayern“ ist eine überbetriebliche Marketing-Initiative für die Waldbewirtschaftung
    und Holzverwendung. Mit „pro Holz Bayern“ werden das positive Image der aktiven und
    nachhaltigen Forstwirtschaft und des Rohstoffes Holz bei Waldbesitzern, Verbrauchern
    und öffentlichen Entscheidern gefördert.
  • Das Netzwerk nimmt gemeinsam mit „pro Holz Bayern“ an Messen und Veranstaltungen teil
  • Das Netzwerk berät Architekten und Kommunen bei wichtigen Bauvorhaben
  • Das Netzwerk erstellt zusammen mit überregionalen Partnern Informations-Materialien
  • Koordination der Zusammenarbeit mit überbetrieblichen Schnittstellen
    Koordination der Zusammenarbeit mit überbetrieblichen SchnittstellenDas Netzwerk Forst und Holz leistet Überzeugungsarbeit bei Kommunen, Architekten und weiteren Entscheidern, indem es bei gewerblichen und öffentlichen Bauvorhaben das Thema Holz ins Gespräch bringt.

    Das Netzwerk Forst und Holz bildet außerdem ein Bindeglied zwischen Unternehmen der Holzwirtschaft, den Verbänden, Forschung, Politik und Medien. Zahlreiche Neuigkeiten und Informationen der Branchen werden gefiltert, komprimiert und den Partnern zur Verfügung gestellt.