Netzwerk Forst und Holz Unterfranken e.V.

 

  • presseberichte
26. Oktober 2016

22. November 2016, 13.30 Uhr

NETZWERKVERANSTALTUNG
holzimpuls 2016
Bauen mit Laubholz
im Steigerwald-Zentrum, Handthal 56, 97516 Oberschwarzach

Holz, insbesondere Laubholz, ist der wertvollste Rohstoff der Region Unterfranken. Aufgrund der hohen Verfügbarkeit sowie der holztechnologischen Eigenschaften steht die Verwendung von Laubholz in der Holzindustrie seit einigen Jahren mehr und mehr im Fokus – vor allem auch für statische Zwecke im Bauwesen.

Mit der diesjährigen Veranstaltung aus der Reihe „holzimpuls!“ bot das Netzwerk Forst und Holz Unterfranken e. V. daher eine Informations- und Austauschplattform zum Thema „Bauen mit Laubholz“ an. Die Teilnehmer erhielten im Rahmen einer Vortragsreihe Einblicke über Erkenntnisse und Entwicklungen aus der Laubholzforschung und Erfahrungswissen aus Pilot- und Anwendungsprojekten. Begleitet wurden die Vorträge von einer Ausstellung im Foyer des Veranstaltungsgebäudes.

Den Programmflyer finden Sie hier: 
holzimpuls - Bauen mit Laubholz

Die Fachvorträge der Veranstaltung stehen hier zum Download für Sie bereit:

27. November 2013

Fachtagung: "Holzimpuls - Möbel, Holzbau und Architektur" auf Burg Rieneck

Heimat, Holz und High-Tech

Mit der Veranstaltung „holzimpuls" schafften das Netzwerk Forst und Holz Unterfranken und das Regionalmanagement Main-Spessart
eine außergewöhnliche Plattform rund um Heimat, Holz und High-Tech. Fast 100 interessierte Architekten, Zimmerer, Schreiner und Holzbegeisterte aus ganz Unterfranken hatten den Weg auf die Burg Rieneck gefunden. Die Teilnehmer erhielten Einblicke in neueste Entwicklungen, Innovationen und technische Umsetzungen namhafter regionaler Holzverarbeiter. Im Zusammenspiel mit Referenten
aus der Praxis und Forschung wurden neue Anwendungsmöglichkeiten und Dimensionen für den heimischen Werkstoff Holz deutlich.

Weiterlesen ...

01. Oktober 2013

Holz live! "Lean Production-schlanke Produktion, dickerer Geldbeutel"

Lego Netzwerk FuHMit Lego-Steinen Produktionsprozesse verbessern

Das Ziel eines jeden Produktionsleiters ist es, das richtige Material in der richtigen Qualität zum richtigen Zeitpunkt in richtiger Menge am richtigen Ort zu haben. Gelingt das, ist der Materialfluss optimal und führt zu einem bestmöglichen Herstellungsprozess ohne Verschwendung von Material und Zeit. Das hört sich gar nicht so schwierig an, ist in der Praxis aber nicht immer so einfach umzusetzen.

Weiterlesen...

29. Juli 2013

Holz live! Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten

Informationsveranstaltung des Netzwerks Forst und Holz Unterfranken mit Experten des Verbands für Unternehmensnachfolge im Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald

Weiterlesen ...

08. Juli 2013

Handwerk trifft Architektur!

Angehende Architekten und Meisterschüler aus Ebern tüfteln gemeinsam an der Unterfränkischen Rad-Wander-Hütte

Weiterlesen... 

15. März 2013

Broschüre Zukunft Holz! Main-Spessart sucht die Holzprofis von morgen

Kampagne zur Ausbildungsförderung von Netzwerk und Regionalmanagement Main-Spessart gestartet!

Weiterlesen

15. März 2013

Jahrestreffen der Holz-Netzwerker in Walting

proHolz Bayern startet ins Jahr der Nachhaltigkeit 2013

Walting 2013proHolz Bayern und die regionalen Holz-Netzwerke in Bayern planen zahlreiche Ausstellungen
Veranstaltungen im „Jahr der Nachhaltigkeit 2013". Die einzelen Veranstaltungen
und Öffentlichkeitsarbeit wurden bei der Klausurtagung des Clusters Forst und
Holz in Bayern am 27. Februar 2013 abgestimmt.

Über zwei Dutzend Teilnehmer waren nach Walting im Altmühltal gekommen, um die Aktivitäten von proHolz Bayern im Jahr der Nachhaltigkeit gemeinsam zu planen. Darunter waren hauptsächlich Vertreter der wichtigsten Regional-Initiativen Bayerns, aber auch der Bayerischen
Forstverwaltung, der Bayerischen Staatsforsten, der Forstlichen Zusammenschlüsse, des Bayerischen Zimmererverbandes und des Zentrums Wald-Forst-Holz in Weihenstephan.

Weiterlesen...

17. Oktober 2012

Unternehmerbefragung im Sektor Forst und Holz in Unterfranken

Schlechte Stimmung bei Forstbetrieben und Sägern

Rund 1800 Betriebe bekamen im Mai die Chance, dem Netzwerk Forst und Holz Unterfranken e.V. ihre Meinung zu sagen. Sie wurden im Rahmen einer Unternehmerbefragung angeschrieben und zu Betriebsstruktur, Stimmung, betrieblichen Zielen, Interessen und Bedürfnissen befragt.

Weiterlesen...

15. Oktober 2012

Symposium "Holzbauregion Unterfranken ?!" mit Besuch des Staatsministers Helmut Brunner in Bad Kissingen

Stolz auf Holz in Unterfranken

Als der amerikanische Schriftsteller Mark Twain 1878 durch Deutschland reiste, hat er folgende Zeilen in sein Tagebuch notiert: „Ich habe nie verstehen können, warum die Deutschen, die so viel Holz in ihren Wäldern haben, sich partout darauf versteifen, Häuser aus Stein zu bauen.“

pressefoto minister-holzbauregion unterfranken„Im Zeichen der Energiewende und des Klimaschutzes erlebt Holz gerade auch als Baustoff eine echte Renaissance und Unterfranken hat das Zeug dazu, eine Laubholz-Modellregion zu werden.“, so formulierte es der Bayerische Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, anlässlich des Symposiums „Holzbauregion Unterfranken ?!“, zu welchem das Netzwerk Forst und Holz Unterfranken nach Bad Kissingen eingeladen hatte.

 

Weiterlesen...

13. Juli 2012

Regionaler Waldbesitzertag Miltenberg

Pressemitteilung vom Netzwerk zum Regionalen Waldbesitzertag Miltenberg am 8. Juli 2012

Die Waldprinzessin zu Besuch in Unterfranken

Unterfranken ist mit 41% Waldanteil einer der waldreichsten Regierungsbezirke Bayerns und mit einem Laubholzanteil von 55% der einzige Regierungsbezirk Bayerns mit mehr Laub- als Nadelholz. Neben dem Staat und den Gebietskörperschaften gibt es in Unterfranken ca. 90.000 private Waldeigentümer. Zusammen besitzen diese 28% der unterfränkischen Waldfläche, das sind rund 95.000 Hektar. Im Vergleich zum gesamten Bundesland Bayern ist der Anteil von Wald in Privatbesitz eher gering, dafür sind die Grundstücke mit einem Mittel von nur 0,4 Hektar (Bayern 1,5 Hektar) extrem klein.

Weiterlesen...

06. Juli 2012

Holz live! bei Hess Timber

Pressemitteilung zu Holz live! am 5.Juli in Kleinheubach

Holzbau eine unterschätzte Chance

„Holzbau ist eine immer noch unterschätzte Chance", so äußerte sich der Holzbautechniker Anselm v. Huene am Abend bei der Veranstaltung „Holz live!" in Kleinheubach. „Verkürzte Bauzeiten und niedrige Lebenszykluskosten werden oft noch nicht wahrgenommen. Das gilt leider auch für Staat und öffentliche Hand", erklärte er weiter.

Weiterlesen...

07. Mai 2012

Interview mit Mathias Hofmann, Geschäftsführer der Fa. Hess Timber

Innovationen sowie Forschung und Entwicklung haben eine zentrale Bedeutung für erfolgreiche Unternehmen. HESS Timber hat 2011 einen Innovationspreis von Schweighofer erhalten. Markus Blenk von der Clustergeschäftsstelle und Christoph Groetsch vom neuen Netzwerk Forst und Holz Unterfranken haben dazu den Geschäftsführer des Unternehmens, Mathias Hofmann, am 7. Mai 2012 interviewt.

Weiterlesen...

19. April 2012

MSP-Expo in Lohr

Pressemitteilung von pro Holz Bayern und dem Netzwerk Forst und Holz Unterfranken e.V.

Die Würfel für heimisches Holz sind gefallen

„Unser heimisches Laubholz ist unser unterfränkisches Gold.“ Das meint nicht nur Christoph Groetsch, Geschäftsführer des Vereines Netzwerk Forst und Holz Unterfranken, sondern auch Landrat Thomas Schiebel und Bürgermeister Ernst Prüße. Die beiden Politiker besuchten den gemeinsamen Stand von pro Holz Bayern und dem Netzwerk Forst und Holz Unterfranken während der MSP-Expo in Lohr.

Die Politik schaut auf den Wald in Unterfranken. Landrat Thomas Schiebel und Ernst Prüße, Bürgermeister von Lohr, bekamen den Würfel überreicht, der sichtbar macht, was Wald und Holz für Unterfranken bedeuten: „Zukunft, Leben, Klima und Wirtschaft“ sind nur einige der Kernaussagen, die über dieses Würfelsymbol transportiert werden.

Weiterlesen...